Der Verein

Am 1.Juni 1955 wurde die Schützengilde Altensteig aus einer von 14 Mitgliedern bestehenden Versammlung wiedergegründet. Erste urkundliche Erwähnungen Altensteiger Schützen gehen sogar auf das Jahr 1772 zurück.

Bei einem großen Eröffnungspreisschießen 1956 wurde dann das 1945 bis auf die Grundmauern zerstörte Schützenhaus beim Stausee wieder eingeweiht. Die ersten Freundschafts- und Rundenwettkämpfe im Luftgewehrschießen wurden allerdings noch im s.g. Traubensall im gleichnamigen Wirtshaus "Zur Traube" ausgetragen.

Im Frühjahr 1963 wurde dann der Schützenstand erweitert und gleichzeitig der Anbau eines Aufenthaltsraumes eingeweiht.

1978 kaufte der Verein 3 elektrische KK-Zuganlagen und 1979 wurde der Toilettenanbau fertiggestellt. Ein verheerendes Hochwasser in der Nacht vom 21. auf 22. Dezember zerstörte den gesamten Außenbereich der Schießanlage.

Die vorletzte Baumaßnahme der Schützengilde Altensteig sah 1998 die Verblendung des Kleinkaliberstandes und der Luftgewehrbahnen vor.

Im Jahr 2006 feierte die Schützengilde Altensteig ihr 50jähriges Jubiläum und die Einweihung der neuen Luftgewehrhalle.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.